Die Biliopankreatische Diversion (BPD) in der Türkei

Die Biliopankreatische Diversion ist ein chirurgischer Eingriff zur Gewichtsabnahme. In der Türkei ist die Biliopankreatische Diversion mit Duodenalem Switch (BPD-DS) beliebt. Die Biliopankreatische Diversion mit  Duodenalem Switch (BPD-DS) ist ein Verfahren für Menschen mit extremer Adipositas und einem Body-Mass-Index (BIM) über 50. In der Türkei sorgen die Fachärzte für Chirurgie mit langjähriger Erfahrung für eine positive Gesundheit und eine positive Rückkehr zur Lebensqualität der Patienten.

 

Operationsverfahren für die Biliopankreatische Diversion (BPD) in der Türkei

Biliopankreatische Diversion (BPD) verläuft in zwei Phasen. In der ersten Phase der Operation wird bis etwa 80 Prozent des Magens entfernt.  So bleibt am Ende der Speiseröhre nur noch ein kleiner Rest-magen übrig. Ein bestimmter Teil des Dünndarms wird entfernt.

In der zweiten Phase wird der letzte Teil des Darms mit dem neben dem Magen stehenden Zwölffingerdarm verbunden. Die Nahrungsaufnahme wird dabei stark reduziert.

In der Türkei wird die Biliopankreatische Diversion (BPD) häufig mit einem einzigen chirurgischen Eingriff eingesetzt. Selten wird ein anderer chirurgischer Eingriff gebraucht. Gewichtsverlust tritt nach dem gesamten Magenprozess auf.

 

Vorteile der Biliopankreatische Diversion (BPD)

Biliopankreatische Diversion (BPD) ist ein Verfahren zur Gewichtsabnahme und reduziert die Risiko der folgenden Krankheiten:

  • Herzbeschwerden
  • Hypertension
  • Hoher Cholesterinspiegel
  • Schlafapnoe
  • Diabetes Type 2
  • Unfruchtbarkeit durch Diabetes

In Deutschland führen Ärzte diese Operation nach Anwendung eines spezifischen Programms bei Patienten durch, die abnehmen möchten. Aber dieses Programm in Deutschland ist viel teurer. Die meisten Krankenkassen übernehmen keine Gebühren für Biliopankreatische Diversion.

 

Was wird vor der Biliopankreatische Diversion (BPD) gemacht?

Vor der Operation wird alles detailliert besprochen und alle Fragen werden beantwortet, so dass die Patienten-/innen kein Fragezeichnen im Kopf haben. Vor der Operation sing zudem bestimmte Untersuchungen nötig. Bei der Operation wird eine Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) eingesetzt. Beim schlafähnlichen Zustand, bei dem das Bewusstsein und das Schmerzempfinden im ganzen Körper des Patienten ausgeschaltet wird. Der Prozess wird von einem Anästhesie-Spezialist beobachtet.

 

Ablauf der Operation

Biliopankreatische Diversion (BPD) wird mit einem kleinen Bauchschnitt laparoskopisch durchgeführt. Dieser Prozess verhindert offene Schnitte und beschleunigt den Heilungsprozess. Dieser Prozess dauert nur wenige Stunden. Nach der Operation werden die Patienten-/innen in den Beobachtungsraum gebracht und von erfahrenen Mitarbeitern überwacht.

 

Nach der Operation

Nach der Biliopankreatische Diversion (BPD) wird ein spezielles Ernährungsprogramm zusammengestellt. Die Ernährung beginnt mit Flüssigkeit. Das ist die Phase die Gewöhnungsphase. Abhängig von der Erholungsgeschwindigkeit wird die Ernährung  mit den pürierten Speisen weitergeführt und gefolgt von weich gekochten Lebensmitteln, die leicht verdaulich sind, in den folgenden Tagen. Dann wird es zum normalen Speiseprogramm gewechselt. Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoffzusätze werden empfohlen, damit der Körper sich schneller erholt und ein möglicher Mangel an Mikroreststoffen vermieden wird.

Nach der Biliopankreatische Diversion (BPD) abhängig vom Lebensstil der Patienten-/innen und dem von ihnen angewendeten Ernährungsprogramm ist es möglich bis zum 70-80% abzunehmen innerhalb zwei Jahren.

Details zur Behandlung

Behandlungsdauer

1 – 3 Stunden

Klinikaufenthalt

4 Tage

Regeneration

2 Tage

Kosten

ab 3.890€

Häufig gestellte Fragen:

Wie lange muss man im Krankenhaus bleiben?

Sie werden einige Tage im Krankenhaus bleiben. Unsere Fachärzte und erfahrenen Mitarbeiter helfen Ihnen dabei, indem Sie sich um Ihre medizinische Versorgung kümmern und sich gleichzeitig an Ihren neuen Lebensstil anpassen, damit Sie glücklich aus dem Krankenhaus entlassen zu werden.

 

Wie soll ich mich auf die Operation vorbereiten?

Wenn Sie sich für die Operation entscheiden, werden unsere Fachärzte Sie vor dem Eingriff ausführlich informieren. Bevor der Operation sollen Sie uns mitteilen, ob Sie Medikamente, Insuline, Vitamine, Blutverdünnern oder Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen und ob Sie schon einmal operiert wurden. Es ist wichtig, dass Sie die gewünschten Informationen vollständig anzugeben, damit keine Komplikationen auftreten und eine Dosisanpassung erfolgen kann.

 

Hat man starke Schmerzen nach der Operation?

Ihr Arzt wird Ihnen wirksame Schmerzmittel geben, um Sie schneller durch den Prozess zu bringen.

 

Wie geht der Heilungsprozess nach der Entlassung weiter?

Je schneller Sie sich an das Ernährungsprogramm Ihres Arztes und Ihren neuen Lebensstil anpassen, desto schneller erholen Sie sich.

Kontaktieren Sie uns!

Sie können unsere Beratungsleistungen kostenlos in Anspruch nehmen.
Wir bieten die besten Preis- und Serviceoptionen für Sie.

Kontakt Whatsapp Kontakt