Schlauchmagen-OP

Viele Menschen leiden an Übergewicht. Sie haben oft körperliche Beschwerden und sogar gesundheitliche Probleme aufgrund von Übergewicht wie zum Beispiel Diabetes, kardiovaskuläre Krankheiten, respiratorische Insuffizienz wie Apnoe und/oder sehr lautes Schnarchen. Wenn diese Grenze überschritten wird und der Körper erheblich betroffen ist, ist es der Beginn der Adipositas nach Ansicht von Experten. Dies entspricht einem Body-Mass-Index (BMI) von 32> und mehr (32> kg/m2). Adipositas betrifft nicht nur die psychische sondern auch die physische Gesundheit. Die meisten übergewichtigen Menschen nehmen nur ungern am Alltagsleben teil und haben nur begrenzte Sitzplätze im öffentlichen Verkehr. Sie sind jedoch von der Gesellschaft ausgeschlossen und haben verschiedene Probleme im Arbeitsleben.

Als Ästhetik Travel Antalya freuen wir uns, dass Sie sich entscheiden, manche Dinge in Ihrem Leben zu ändern! Wir freuen uns, Ihnen die Methoden von Magenoperationen mit einem umfassenden Behandlungsprogramm anbieten zu können, mit dem Sie schrittweise abnehmen können. Unser Team berät Sie gerne umfassend!

 

Schlauchmagen-OP in der Türkei

Der Schlauchmagen ist eine Form der Verkleinerung des Magens, bei der ein großer Teil des Magens entfernt wird. Bei einem Schlauchmagen wird der größte Teil des Magens entfernt und ein zwei bis drei Zentimeter schmaler Schlauch mit einem Fassungsvermögen von etwa 85 bis 150 Millilitern übrig bleibt.

Wie läuft der Prozess der Schlauch-Magenoperation?

Die Schlauchmagen-OP findet immer in Vollnarkose statt und der Eingriff erfolgt als sogenannte minimalinvasive Operation. Die Krankenhausverweildauer entspricht ungefähr 5-7 Tage.

Wirksamkeit der Schlauchmagen-OP beim Abnehmen

Die Schlauchmagen-OP ist eine der metabolischen Chirurgie und als Sleeve-Gastrektomie bekannt. Nach dieser Verkleinerungsoperation des Magens werden geringere Mengen des sogenannten Hungerhormons „Ghrelin“ produziert und dadurch wird der Appetit zusätzlich reduziert.

Ein weiterer Vorteil des Schlauchmagens besteht darin, dass kein Fremdmaterial (wie z.B. ein Magenband) in den Körper eingeführt wird und keine Veränderungen an der Mageninnenseite und -außenseite vorgenommen werden. Somit können die Patienten einige Wochen nach der Operation die gesamte Nahrung ohne Einschränkung konsumieren.

Welche Beziehung besteht zwischen Magen-Darm-Erkrankung Chirurgie und anderen Adipositas-Behandlungen?

In der Regel ist der Schlauchmagen eine spezielle Form zur Behandlung der Fettsucht. Die Schlauchmagen OP bietet langfristige Ergebnisse, insbesondere bei  übergewichtigen Patienten. Um die beste Ergebnisse zu erreichen, müssen die Essgewohnheiten nach dem Eingriff umgestellt werden und man muss auf Zucker verzichten.

Details zur Behandlung

Behandlungsdauer

1 – 3 Stunden

Klinikaufenthalt

4 Tage

Regeneration

2 Tage

Kosten

ab 3.190€

Was ist ein Schlauchmagen OP?

Der Schlauchmagen OP ist eine Magenverkleinerung, in der ein schlauchförmiger Restmagen gebildet wird. Dieser Restmagen kann nur wenig Nahrung aufnehmen, dadurch haben Sie ein schnelleres Sättigungsgefühl. Darüber hinaus werden die Hungerhormone ausgelöst.

Vorbereitung auf die Schlauchmagen-OP

Vor der Operation sind bestimmte Voruntersuchungen notwendig um krankhafte Veränderungen wie Entzündungen oder Tumore auszuschließen. Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse müssen beurteilt werden. Insbesondere bei übergewichtigen Patienten mit einem Body-Mass-Index über 40 ist es wichtig, 10 bis 14 Tage vor der Magenoperation proteinreiche Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Während dieser Zeit dürfen nur flüssige und proteinreiche Lebensmittel konsumiert werden, um das Fett in der Leber zu reduzieren.

Ablauf der Schlauchmagen-OP

Die Schlauchmagen-OP findet immer in Vollnarkose statt und dauert ungefähr eine Stunde. Der Eingriff wird laparoskopisch durchgeführt und die OP erfolgt über einige kleine Schnitte in der Bauchdecke. Der untere Teil des Magens wird abgetrennt und gleichzeitig werden entlang des Schnittes Klammern eingebracht. Nach einer Schlauchmagen-OP sollen die Patienten zur Nachuntersuchung drei bis vier Tage im Krankenhaus bleiben.

Für wen ein Schlauchmagen-OP geeignet ist

Ein Schlauchmagen-OP ist für stark übergewichtige Menschen mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 40 kg/m². Bei Diabetes, Bluthochdruck oder Schlafapnoe kann die Schlauchmagen-OP auch mit einem Body-Mass-Index von 32 durchgeführt werden. Auch wenn Ihr Trainings- und Ernährungsprogramm 6-12 Monate lang nicht erfolgreich war, kann diese Operation durchgeführt werden. Diese Operation ist nicht für übergewichtige Patienten geeignet, die häufig zu viele kalorienhaltige Lebensmittel wie Zucker oder alkoholische Getränke zu sich nehmen.

Erfolg beim Abnehmen

Die Erfolgsaussichten hinsichtlich einer Gewichtsabnahme sind bei der Schlauchmagen-Operation sehr hoch. Nach der Operation können Sie Ihren Überschuss an Körpergewicht zwischen 33 und 83 Prozent abbauen.

Risiken und Nebenwirkungen

Nach einer Schlauchmagen-OP kann der Darm nicht mehr genügend Vitamin B12 aufnehmen, deshalb muss dieses Vitamin künstlich eingenommen werden. Die Risikofaktoren sind im Vergleich zu anderen vergleichbaren Operationen sehr gering.  Risiken wie vorübergehende Störungen der Magen-Darm-Tätigkeit und Verwachsungen der Bauchorgane können auftreten. Die operationellen Risiken können je nach Gesundheitszustand der Patienten variieren.

Nachsorge und Ernährung nach der OP

Obwohl eine Schlauchmagen-OP eine wirksame Lösung ist, müssen Sie Ihren Lebensstil und Ihre Essgewohnheiten ändern. Nach einer Schlauchmagen Operation besteht die Ernährung für eine bis zwei Wochen nur aus flüssiger Kost. Die tägliche Nahrungszufuhr wird langfristig auf etwa fünf bis sieben kleinere Mahlzeiten pro Tag verteilt.

Kontaktieren Sie uns!

Sie können unsere Beratungsleistungen kostenlos in Anspruch nehmen.
Wir bieten die besten Preis- und Serviceoptionen für Sie.

Kontakt Whatsapp Kontakt